Beyond The Cloud

Xyna Konferenz 2016

Voller Erfolg!

11. Xyna Konferenz – GIP Research Institute
24.11.2016 Kurhaus, Wiesbaden

Niemals zuvor waren es mehr Teilnehmer bei einer Xyna Konferenz.
Tolle Gespräche und spannende Vorträge füllten diesen Tag im Wiesbadener Kurhaus.

Die Konferenz beschäftigte sich eingehenst mit den Fragen »Wie werden Innovationen jenseits der Clouid aussehen?«, »Sind digitale Innovationen massgeblich mit einem Cloud-Modell verbunden?« und »Welche Anforderungen kommen auf uns zu – technisch, ökonomisch, aber auch politisch?«.

Nichts steht so sehr für den Wandel zu einer digitalen Welt wie die Cloud.

Im Einführungsvortrag von Dr. Bernd Reifenhäuser ging er auf die Frage ein, ob verteilte und gegebenenfalls kohärente Systeme wie Blockchains das zentralistische Cloud-Konzept von heute ablösen können und welche Innovationspotentiale Industrie 4.0 jenseits der Cloud mit sich bringt. Dabei spannte sich der Bogen von der zentralen Rolle neuer Vernetzungskonzepte bis hin zum Quanten Computing als Basis für Innovation Beyond The Cloud. Es folgte ein kurzer Überblick über die F&E-Aktivitäten der GIP mit Schwerpunkt auf dem Quantum Grid als neuem, distributiven Energie-Ecosystem.

Dr. Alexander Ebbes gab einen Einblick in die neueste Entwicklung der Xyna Produktfamilie. Neben der Motivation der Konferenzexponate, die im Xyna Café vorgeführt wurden, legte sein Vortrag die Zukunft der Vernetzung im Sinne von »Thinking Beyond Computing« dar.

Im Rahmen eines Workshops zu »Quantum Grid & BlockChains in der Energiewirtschaft« wurde eifrig über den derzeitigen Stand der Forschung bezüglich des Energienetzes der Zukunft diskutiert. Prof. Dr. Andreas Sumper von der CITCEA Barcelona Tech führte durch diesen Workshop und präsentierte einen Prototypen des Quantum Grid Routers.

Im Vortrag von Dr. Hugo Blaum stand die Industrie 4.0 im Vordergrund. Aus Industrieperspektive beleuchtete er den Paradigmenwechsel innerhalb der Produktion durch eine Steigerung des Automatisierungsgrads und die disruptiven Effekte auf Supply Chains durch hohe Vernetzung der einzelnen Bausteine. Darüber hinaus erläuterte er das Potential für neue Akteure, die als digitale Disruptoren die noch existierende Spitzenstellung der deutschen Industrie durch digital orchestrierte Produktionskonzepte massiv erschüttern.

Wie die Gesellschaft, insbesondere Politiklandschaft und Demokratie den Phänomenen des digitalen Wandels begegnen werden, und welche Umbruchprozesse sich andeuten, wurde Prof. Dr. Jürgen W. Falter beeindruckend beleuchtet.

Aus der Agenda:

  • Dr. Bernd Reifenhäuser
    President, GIP Research Institute
    »Beyond The Cloud – Challenges for Service Providers & Digital Innovations«
  • Dr. Alexander Ebbes
    CTO GIP AG und CEO GIP Exyr GmbH
    »Die Xyna Produktfamilie als Plattform für digitale Innovation«
  • Dr. Hugo Blaum
    Executive Vice President Regional Head DACH&EE, GEA Refrigeration Technologies GmbH | Vorstandsvorsitzender VDMA-Fachverband Allgemeine Lufttechnik
    »Industrie 4.0: Ein Blick aus der Praxis in die Zukunft«
  • Prof. Dr. Jürgen W. Falter
    Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Politikwissenschaft
    »Digitalisierung und Auswirkung auf Politik und Gesellschaft«
  • Workshop mit Prof. Dr. Andreas Sumper
    CITCEA Barcelona Tech
    »Quantum Grid (QGrid) & BlockChains in der Energiewirtschaft«

Heute noch die Cloud – und dann?

Blogbeitrag von Patrick Albert bei “Inside GIP
Hier ansehen (http://blog.gip.com/?p=31)